10 Fakten, die Sie über Ihren Darm wissen sollten

Ein gesunder Darm bei einer Darmspiegelung. Es sind keine Darmpolypen oder Darmkrebs zu sehen. (Foto: Felix Burda Stiftung)
Ein gesunder Darm bei einer Darmspiegelung. Es sind keine Darmpolypen oder Darmkrebs zu sehen. (Foto: Felix Burda Stiftung)

Der Darm ist das größte und faszinierendste Organ des Menschen. Hier lohnt sich eine Vorsorge besonders.

  • Das Verdauungssystem des Menschen ist ca. 8 Meter lang.
  • Die Oberfläche des Darms erstreckt sich auf ca. 300 – 500 m2. Der Darm ist somit das größte Organ des Menschen.
  • Der Darm ist ein zweites Gehirn, das völlig eigenständig agiert: Er nimmt wahr, korrigiert und lernt.
  • Der Darm ist der Sitz der Intuition. Nach ganzheitlicher Verarbeitung und Bewertung aller Sinneseindrücke und Gedanken meldet er die Empfindungen dem Gehirn.
  • Die Mitte informiert die Zentrale im Kopf, lässt sich jedoch selbst vom Kopf nur wenig sagen: Weit mehr Nervenstränge führen von der Mitte unseres Körpers aus zum Gehirn als wieder zurück.
  • Der Darm ist das Zentrum des menschlichen Immunsystems. 70 % der Abwehrzellen sitzen im Darm. Das macht es auch so schwierig ihn zu transplantieren: Der Empfänger stößt die ihm fremden Zellen ab.
  • Rund 100 Millionen Nervenzellen sind in den Darmwänden zu einem Netz verflochten – mehr, als das gesamte Rückenmark besitzt.
  • Bei seiner Arbeit wird der Darm von mehr als 500 verschiedenen Bakterienarten unterstützt.
  • Billionen Bakterien leben im Dickdarm. Das sind zehnmal mehr als der Körper an eigenen Zellen besitzt und 1600-mal mehr Lebewesen, als derzeit Menschen auf der Erde wohnen.
  • 30 Tonnen Nahrung und über 50.000 Liter Flüssigkeit werden im Laufe eines durchschnittlichen Lebens vom Darm verarbeitet.

Gehen Sie sorgsam mit mit Ihrem Darm um und nutzen Sie die angebotenen Vorsorge-Untersuchungen!

Autor:
Quellenangaben:
Felix Burda Stiftung